Kerstin Radomski

Kerstin Radomski ruft zur Teilnahme am Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ 2018 auf

Die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und die Deutsche Bank suchen unter dem Motto „Welten verbinden – Zusammenhalt stärken” innovative Projekte, die Lebens-welten miteinander verbinden, die Bekanntes auf den Prüfstand stellen und dem Gemeinwohl dienen und so einen positiven Beitrag zur Lösung von gesellschaftlichen Herausforderungen leisten.

 

Die CDU-Bundestagsabgeordnete für Krefeld, Moers und Neukirchen-Vluyn Kerstin Radomski unterstützt den Innovationswettbewerb und empfiehlt allen Projekten ihres Wahlkreises die Teilnahme.

 

„Wir brauchen kreative Köpfe und engagierte Menschen, die bereit sind für Neues, die vorangehen und andere mitreißen“, hebt Kerstin Radomski hervor.

 

Bis einschließlich 20. Februar 2018 läuft der Bewerbungs-zeitraum für Projekte aus Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft, Umwelt, Bildung und Gesellschaft. Melden können sich Projekte, die unterschiedliche Lebenswelten miteinander verbinden und so den Zusammenhalt stärken – ob Sozialunternehmer, Firmen, Projektentwickler, Kunst- und Kultureinrichtungen, Universitäten, soziale und kirchliche Einrichtungen, Initiativen, Vereine, Verbände oder private Initiatoren. Bewerbungen sind online unter www.ausgezeichnete-orte.de möglich.

 

Eine hochkarätige Jury wählt die besten 100 Ideen aus.

 

Hintergrund:

„Deutschland – Land der Ideen“ ist die gemeinsame Standortinitiative der Bundesregierung und der deutschen Wirtschaft, vertreten durch den BDI und die Deutsche Bank.