Kerstin Radomski

Förderung ergänzende unabhängige Teihabeberatung im Kreis Wesel

Mit der EUTB („Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung“) im Kreis Wesel soll ein neues, unabhängiges und zusätzliches Beratungsangebot etabliert werden, welches von allen Menschen mit Teilhabeeinschränkungen - unabhängig von der Art der Einschränkung - genutzt werden kann. Der Trägerverbund wird dabei vom Paritätischen, der CV Moers-Xanten und der Lebenshilfe Unterer Niederrhein gebildet.

 

„Ich freue mich, dass dieses Projekt finanzielle Mittel des Bund.es erhält“, so Kerstin Radomski (CDU), Bundestagsabgeordnete für Krefeld, Moers und Neukirchen-Vluyn. „Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat mir einen Zuwendungsbescheid für das Projekt im Kreis Wesel in Höhe von 110.197 Euro bestätigt. Vor allem das besondere Augenmerk des Projekts auf die Beratung von Betroffenen durch Betroffene halte ich für vorbildlich. Die Eigenverantwortung und Selbstbestimmung von Leistungsberechtigten stehen im Mittelpunkt – und dies verdient eine besondere Förderung“, so Kerstin Radomski.